Sonderausstellung / Jubiläumsausstellung 2021

Jubiläum «300 Jahre Barockschloss», Teil II/2021

Winterpause. Besuchen Sie uns zwischen Mai und Oktober 2021!

Seit Reichsgraf Albrecht Friedrich von Erlach (1696–1788) die «alte Veschti» 1720 zu einem eleganten Barockschloss umgebaut hat, ist Schloss Jegenstorf äusserlich so gut wie unverändert geblieben. Nach Abschluss der Fassadenrestaurierung und der Umbauarbeiten im Park auf das 300-Jahr-Jubiläum hin, feiert die heutige Besitzerin, die Stiftung Schloss Jegenstorf, ihr Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung 2020 und 2021 mit dem Publikum.

Im Zentrum des Jubiläums steht die Sonderausstellung «Wahrhaft fantastisch! 300 Jahre Barockschloss», siehe unten.

Hinzu kommen zahlreiche Veranstaltungen, darunter auch der neue Schauspielrundgang «Audienz in Stärnebrächts Residenz». Dieser Rundgang kann auch für Gruppenbesuche privat gebucht werden. Zudem hat Schloss Jegenstorf ein neues Vermittlungsangebot für Schulklassen auf die Beine gestellt: Der Rundgang «Ancien Régime – auf Spurensuche im Barockschloss». Nach wie vor zu sehen ist die Sonderausstellung von 2020, «300 Jahre – 30 Objekte. Schätze und Trouvaillen der Sammlung».

Wahrhaft fantastisch! 300 Jahre Barockschloss

Anfang Mai bis Mitte Oktober 2021

Vorhang auf! Ein statisches Figurinentheater lädt Sie auf ein sinnliches «Gesamtschlosserlebnis» mit zwölf Stationen über zwei Etagen. Zwischen Wahrheit und Fanstasie laviert die Geschichte mit Fakten und Anekdoten rund um das Schloss, seinen Um- und Erweiterungsbau 1720 sowie Episoden aus dem Leben, dem Wirken und dem Umfeld des Schlossherrn und späteren Schultheissen Albrecht Friedrich von Erlach (Autorin: Museumsleiterin Murielle Schlup).

Animiert ist die szenischen Promenade mit inszenierten Figurinen und Accessoires der belgischen Designerin und Künstlerin Isabelle de Borchgrave. Sie ist international bekannt für ihre aussergewöhnlichen Kreationen aus Papier, Draht und Malerei, insbesondere für ihre aufwendig inszenierten Kostüminszenierungen. Ihre prachtvollen Figurinen täuschen virtuos reiche Spitze, knisternde Seide und schweren Samt vor, fügen sich bestens in die Interieurs von Schloss Jegenstorf ein und erwecken dieses zu «neuem altem Leben» anno 1720 und Folgejahre.

Die Figurinen entstanden anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 300. Geburtstag von Friedrich dem Grossen und sind eine Leihgabe der Stiftung Preussischer Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG).

 

300 Jahre – 30 Objekte. Schätze und Trouvaillen der Sammlung

Anfang Mai bis Mitte Oktober 2021

Die Kabinettausstellung ist eine unterhaltsame, kurzweilige Annäherung an die weit zurück reichende Schlossgeschichte und die bedeutende Sammlung mit Schwerpunkt im 18. Jahrhundert. Ausgewählte Kunstgegenstände, Alltagsobjekte, Schätze, Kuriositäten und Trouvaillen aus den letzten Jahrhunderten werden den Besuchenden an verschiedenen Stationen auf drei Etagen vor Augen geführt. Jedes Exponat erzählt (s)eine kleine Geschichte aus seiner Zeit, seinem Umfeld. Ein Gesamterlebnis im Schloss voller Entdeckungen und Überraschungen!