Eigene Veranstaltungen

Staubwedel und Puderperücke

Dienstmagd und Schlossherrin – im historischen Kostüm – plaudern aus dem Nähkästchen und geben sich auf diesem Schauspielrundgang quer durchs Schloss die Klinke(n) in die Hand.

Wir befinden uns im Jahr 1721 auf Schloss Jegenstorf, das soeben zu einem barocken Lustschloss umgebaut worden ist. Das Dienstmädchen Babette ist heute allein im Haus und überfordert: Eine Gruppe, die ihren Besuch nicht angemeldet hat, überrascht sie mitten im Marmorsaal. Der Schlossherr Albrecht Friedrich von Erlach ist bei seinem Vater Hieronymus auf Schloss Hindelbank. Seine frisch angetraute Gemahlin, die Schlossherrin Susanna Margarethe Frisching-von Erlach, ist zu Tee und Tarockspiel bei Bekannten in der Stadt.

Babette taut auf und ist erfreut über die unerwarteten Gäste, die ihrem tristen Alltag etwas Abwechslung bescheren. Also präsentiert sie ihnen stolz das Schloss. Dabei gerät sie schnell in Fahrt und klagt über ihre miserablen Arbeitsbedingungen, lästert über die Macken der Herrschaften und gibt so manchen Tratsch und Klatsch aus dem Schloss und ihrer Zeit preis. Die Besuchenden erfahren Details aus dem Leben «anno dazumal», wie z.B. die Tücken der «Toilette» im Zeitalter vor dem fliessenden Wasser.

Doch – oh Schreck! – ist soeben die Kutsche in den Hof eingefahren? Madame kommt früher nach Hause, als erwartet! Schnell macht sich Babette über die Dienstbotentreppe aus dem Staub – nicht ohne den Gästen vorher ihre unerledigte Arbeit zu hinterlassen. Während die verdatterte Gruppe emsig Leintücher faltet, taucht die Schlossherrin eilenden Schrittes aus dem Herkulessaal auf. Enerviert über Babette und die ungebetenen Gäste, muss sie ihr Riechfläschchen und ihren Fächer zücken. Doch bald beginnt auch sie, aus dem Nähkästchen zu plaudern. Später offeriert sie den Gästen sogar Nougat – der letzte Schrei in Bern – und macht das Beste aus der Situation: Sie führt den Schlossrundgang fort, der im zweiten Stockwerk bei einer Kurzeinführung ins damals angesagte Tarockspiel endet.

Auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet.
Kosten: Erwachsene CHF 20, Kinder CHF 10 (inkl. Eintritt Schloss)
Anmeldung unter: info@schloss-jegenstorf.ch, 031 761 01 59

Weitere Daten

18. 8. 2019, 14 Uhr
13. 10. 2019, 14 Uhr