Eigene Veranstaltungen

Europäische Tage des Denkmals

Europäische Tage des Denkmals
So, 15. 9. 2019, 14 Uhr
Zum diesjährigen Thema «Farben»: «Pigmente und Farben in Gemälden des 16. bis 18. Jahrhunderts und in der Gemälderestaurierung», Vortrag und Präsentation von Prof. Dr. Karolina Soppa, Abteilung Gemälde und Skulptur der Organisationseinheit Konservierung und Restaurierung, Hochschule der Künste Bern (HKB). Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der HKB.

Farben faszinieren und manipulieren. Heute sind sie für alle erschwinglich. Doch wie war das früher bei uns, im 17., 18. oder 19. Jahrhundert? Aus welchen Rohstoffen wurden die Pigmente und Farbstoffe für den Künstlerbedarf gewonnen? Einige der kostbarsten sowie gängigsten Farben werden an diesem Abend vorgestellt. Dabei erfährt das Publikum, wo sie herkamen und wie sie sich bis heute erhalten haben. Ebenfalls werden die heutigen Probleme und Fragestellungen bei der Retusche von alten Gemälden, etwa lose Pigmente und alte Aufstriche, von Prof. Dr. Karolina Soppa an ausgewählten Werken von Schloss Jegenstorf diskutiert. Die Zuhörer haben zudem die Möglichkeit, die Gemälde unter dem Mikroskop zu betrachten, die Pigmente unvermischt zu sehen und auf diese Weise ein einprägsames Seherlebnis zu erhalten.

Seit Oktober 2010 ist Dr. Karolina Soppa Professorin für Gemälde und Skulptur an der Hochschule der Künste Bern. Sie leitet die Vertiefungsrichtung Gemälde und Skulptur und ist Koordinatorin des BFH-Zentrum Holz – Ressource und Werkstoff.