Eigene Veranstaltungen

Networking im 18. Jahrhundert: Ein Berner Patrizier auf Kavalierstour

Vortrag von Dr. Barbara Braun, Historikerin. Bevor Albrecht Friedrich von Erlach (1696–1788) Schloss und Herrschaft Jegenstorf kaufte, begab er sich zwischen 1715 und 1718 auf eine Kavalierstour nach Frankreich, England, Holland und Deutschland. Private und offizielle Empfehlungen aus der bernischen Republik und der klingende Name seines einflussreichen Vaters Hieronymus von Erlach verschafften ihm Zugang zu adligen Kreisen und Salons. Die Begegnungen mit zahlreichen Persönlichkeiten sowie die Besuche wichtiger Städte und namhafter Höfe hielt er in seinem Reisetagebuch «Relation de mes voyages» fest. Seine persönlichen Aufzeichnungen vermittelt uns heute ein reges Bild des sozialen Lebens und der internationalen, gesellschaftlichen Vernetzung im 18. Jahrhundert. Besonders reizvoll sind die Ausführungen zu den gigantischen Inszenierungen und Zeremonien rund um die Bestattung des «Sonnenkönigs» Ludwigs XIV., an denen von Erlach teilgenommen hat.