Unsere Veranstaltungen
 




Erlebnisrundgänge

In Zusammenarbeit mit unserem Partner Bern Tourismus. Anmeldung erforderlich: citytours@bern.com oder 031 328 12 12. Alle drei Angebote sind auf Nachfrage auch für private Gruppen im Schloss Jegenstorf buchbar. Bitte Anfragen direkt an Bern Tourismus, siehe oben.
 
Der Nase nach. Duftrundgang und Parfumkreation
Nächste öffentlche Daten: Ab Mai 2018
Buchung für Gruppenbesuche (bis Mitte Oktober 2017 möglich) unter: citytours@bern.com oder 031 328 12 12
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: CHF 60, Kinder/Jugendliche 10 bis 16 Jahre CHF 30 (inkl. Eintritt Schloss)
Auf dem geführten Duftrundgang durch die Interieurs und den Park von Schloss Jegenstorf tauchen Sie mit Ihrer Nase voran in die Vergangenheit ein. Nicht immer roch es frisch und fein... Das 18. Jahrhundert läutete das Zeitalter des Parfums ein. Die Franzosen waren Vorreiter in der Parfumherstellung. Aber wie lässt sich etwas Flüchtiges wie Duft einfangen, mischen und sogar konservieren? Im Anschluss kreieren Sie Ihr eigenes Parfüm, das Sie in einem Flakon mit nach Hause nehmen dürfen.
 


–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


«Dr Franzos»
– Zeitreise ins Jahr 1798
So, 8. Oktober 2017, 14 Uhr
Dauer: ca. 1,5 Stunden. Kosten: CHF 20, Kinder/Jugendliche 10 bis 16 Jahre CHF 10 (inkl. Eintritt Schloss)
Tauchen Sie ein in die Zeit des Franzoseneinfalls – und dies an historischer Stätte. Während einer geführten Zeitreise erleben Sie, wie die Berner Truppen im März 1798 in der Schlacht im Grauholz geschlagen wurden und die Stadt Bern kapitulieren musste. Unter den französischen Besatzern, die auf ihrem Weg am Schloss Jegenstorf vorbeizogen, war auch Jean Roch Coignet, der «Grognard». Erfahren Sie von ihm auf unterhaltsame Weise Spannendes, Erstaunliches und Hintergründiges über den Untergang des «Alten Bern». Und wie im Schloss Jegenstorf ein Franzosenquartier mit Gefängnis eingerichtet und der Weinkeller geplündert wurde. Ein Husar klaute dem damaligen Schlossbesitzer Johann Rudolf Stürler sogar dessen geliebte Meerschaumpfeife! Wie er sich dafür rächte und vieles mehr erfahren sie vor Ort.


–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Zu Tisch im alten Bern. Eine Kulinarikführung mit Biss

Nächste öffentlche Daten: Ab Mai 2018
Buchung für Gruppenbesuche (bis Mitte Oktober 2017 möglich) unter: citytours@bern.com oder 031 328 12 12
Dauer: ca. 2 Stunden. Kosten: CHF 60, Kinder/Jugendliche 10 bis 16 Jahre CHF 30  (inkl. Eintritt Schloss)
Begleiten Sie die vornehme Schlossherrin auf einem Rundgang durch ihr grosszügiges Anwesen. Erfahren Sie mehr über die gehobenen Ess- und Trinkgewohnheiten von anno dazumal und werfen Sie einen Blick in die prunkvollen Schlossräumlichkeiten. Im Anschluss «goutieren» Sie historische Speisen nach alten Rezepten in zeitgenössischer Zubereitung – zu einem guten Schluck Apfelschaumwein aus eigener Schlossproduktion!
 


 
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––– 
 
 

Verschiedene Veranstaltungen


So, 24. September 2017, 14 Uhr
Kleider machen Leute – die Garderobe der früheren Schlossbewohnenden
Kommen Sie vorbei auf Tuchfühlung mit der textilen Kulturgeschichte durch die vergangenen Jahrhunderte! Während eines Rundgangs und anhand zahlreicher Porträts aus dem Fundus des von Schloss Jegenstorf wird die Garderobe der früheren Bewohnerinnen und Bewohner vorgestellt: Alltags- und Festgarderobe, Kinderkleidung und Unterwäsche. In der Ständegesellschaft machten Kleider Leute: Herrschaft, Damen, Herren, Dienstboten, Magd und Knecht hatten sich an staatlich verordnete Kleidervorschriften zu halten, Dekrete regelten das Tragen von Stoffen, Schmuck, Spitzen und Kopfputz.
Führung mit Dr. Barbara Braun, Historikerin


–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

So, 1. Oktober 2017, 10 bis 17 Uhr
2. Schweizer Schlössertag – Prinz und Prinzessin für einen Tag!
Reichsgraf Albrecht Friedrich von Erlach und Gattin (Schauspielpaar David Bröckelmann und Salomé Jantz) heissen Sie mit einem fürstlichen Programm für Gross und Klein herzlich willkommen! Das Basler Ensemble für alte Musik «Le Souper Du Roi» begeistert mit dem schauspielerisch begleiteten Mitmachkonzert «Perücke, Puder und Schönheitsfleck». Karussellplausch, Kunsthandwerkatelier, Kinderschminken unterhalten die Prinzessinnen und Prinzen, während Erwachsene in den Genuss von diversen Kurzführungen und kommen.
Eine Veranstaltung des Vereins «
Die Schweizer Schlösser»


–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Mi, 4. Oktober 2017, 14 uhr
Frisch ab Presse! Selber Mosten im Schlosspark
Nach einem gemeinsamen Rundgang durch die historische Apfelbaumplantage werden Sie vom Fachmann in das Mosten mit Handpresse nach alter Tradition eingeführt. Danach stellen Sie Ihren eigenen Apfelmost her. Am Schluss dürfen alle eine Flasche mit nachhause nehmen. Die alten und ergänzten Bäume im Arboretum aus der Barockzeit tragen vielerlei, teilweise seltene Apfelsorten. Sie liefern köstlichen Most und edlen Apfelschaumwein. Dieses Jahr tragen die Bäume leider keine Früchte aufgrund des Frosts im April. Fürs Mosten werden Äpfel aus landwirtschaftlichen Betrieben der Nachbarschaft zur Verfügung gestellt.
Präsentation und Workshop mit Peter Wieland, ehemaliger Schlosswart
Dauer: ca. 1,5-2 Stunden
Kosten: CHF 8 Kinder, CHF 15 Erwachsene (inkl. Eintritt ins Schloss, offen von 13.30 bis 17.30 Uhr)
Mitnehmen: PET-Flasche 1-1,5 Liter
Eine Anmeldung über den «Fäger» wird empfohlen, angemeldete Kinder und Erwachsene werden bevorzugt bei Grossandrang: https://www.faeger.ch/veranstaltungen/647a/
 


–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


So, 15. Oktober 2017, 14 Uhr
Von noblem Stand – die bernische Porträtmalerei im 17. und 18. Jahrhundert
Das 18. Jahrhundert, der zeitliche Schwerpunkt des Museums für bernische Wohnkultur im Schloss, gilt als das Porträtzeitalter. Schloss Jegenstorf beherbergt die grösste Sammlung an bernischen Porträts. Diese ist von hervorragender Qualität und wird den Besuchenden der Veranstaltung vor Augen geführt. Die Sammlung wird in die allgemeine Entwicklung der in Bern über Jahrhunderte sehr beliebten Bildergattung eingeordnet. Darüber hinaus wird die Entwicklung der bernischen Porträtmalerei im 17. und 18. Jahrhundert aufgezeigt.
Vortrag und Führung von Dr. Georges Herzog, Kunsthistoriker






Veranstaltungen Externer

 

Sa, 2. Dezember 2017, ganzer Tag
Weihnachtsmarkt im Schlosspark
10 bis 19 Uhr, Festwirtschaft im Schlosskeller bis 21 Uhr
Veranstaltung organisiert von der Damenriege Jegenstorf